Logo GKuh (JM / signalfabrik für GKUH © 2012) Logo GKuh (JM / signalfabrik für GKUH © 2012) Kuhweide (E.Bohlsen 2012)

Aktuelles

GKUHplus

Aktualisierung der Erfassungsstandards

Der Ausbau der Erfassung und Nutzung von Gesundheitsdaten beim Rind bringt es mit sich, dass von Zeit zu Zeit Optimierungspotenzial erkennbar wird. Gerade im Bereich Klauengesundheit hat sich viel bewegt in Sachen Harmonisierung und Standardisierung. Die aktuellen Fassungen der Erfassungsschlüssel, die Sie in der Rubrik Gesundheitsmonitoring - Standards, finden, tragen dem in vollem Umfang Rechnung.

Wegweisende Ergebnisse von GKUHplus

Das im Januar 2014 gestartete Projekt GKUHplus, gefördert als Deutsche Innovationspartnerschaft Agrar (DIP), war hinsichtlich seiner Laufzeit in die Verlägerung gegangen gefördert. So war mit dem 30. Juni 2017 der Tag gekommen, an dem es galt, abschließend Bilanz zu ziehen. Und diese fiel überaus positiv aus:
Im Projekt ist es den Partnern gelungen, das Gesundheitsmonitoring beim Milchrind in Deutschland insgesamt zu stärken und auszuweiten, die deutschlandweite vernetzung der Initiativen zur Erfassung und Nutzung von Gesundheitsdaten zu sichern und auf dieser Basis das Portfolio von Routineanwendungen weiterzuentwickeln. Die gemeinsame Holstein-Zuchtwertschätzung für Gesundheitsmerkmale wurde im erweiterten Kreis von Kooperationspartnern kontinuierlich ausgebaut, getestet und schließlich als konventionelle Zuchtwertschätzung für neue Merkmale etabliert. Ihre Einführung als Routineverfahren steht nun unmittelbar bevor.

www.gkuh.de © 2018